Die Dachfront der Strohballenhütte

Letztes Wochenende hatten wir den Tag der offenen Tür mit zwei Führungen, Ökoimbiss und Pflanzenverkauf. Meine Freunde aus Österreich unterstützten uns beim Backen und beim Bauen eines Stands aus Restholz.

Außerdem bekamen wir einen Vorschlag, wie wir die Dachfront auf der zweiten Strohballenhütte dekorieren könnten: mit Lärchenrestholz! Es gab gleich ein Modell, das doch wirklich verwirklicht gut ausschaut, oder?! Eine schöne Einrahmnung für die Ökohütte und das zukünftige Grasdach.

Vom Nachbarn haben wir die Erlaubnis erhalten, übriggebliebene Buchenstämme aus dem Wald zu holen, die wir dann mit Shiitakesporen geimpft haben. Elisabeth hat Algen im Teich geholt – schaut es nicht aus, als ob sie Wäsche wäscht?  Die Algen werden dann zur Gründüngung im Anbau verwendet.

Am Wochenende säen wir Bohnen und Erbsen; die Erde ist jetzt warm genug. Damit haben alle Pflanzen und das gesamte Saatgut ihre jeweiligen Plätze eingenommen, ausgehend von der Fruchtfolge, der Mischkulturliste und dem Aussaatkalender. Das fühlt sich sehr gut an. Heute veranstalten wir einen Themenabend über Sonnenenergie, dies mit zwei Pionieren und Experten auf diesem Gebiet. Ich habe Rhabarberstrudel gebacken, das ist mein heutiger Beitrag zum Abend.

Blogg-2013.05.30

1 Comment
  1. Hallo Karin, nochmal vielen lieben Dank für die tolle Zeit in Schweden. Wir haben es sehr genoßen und ich hoffe wir konnten ein klein wenig zurückgeben!

Leave a Reply

Vegetarisches Bio-Imbiss

 

mit Ausstellungen

Öffnungszeiten und mehr…
Führungen und mehr…

Bed & Breakfast

Mehr info und Buchung...

Kurse 2019

 

Leider findet in diesem Jahr nur Fortbildungen in schwedischer Sprache statt. Hier findest Du diesen Veranstaltungskalender.